WGT

Theater & Varieté

Letzte Aktualisierung: 09.05.2018

Freitag, 18. Mai 2018

Krystallpalast-Varieté

20.00 Uhr

Varietéschau: „Freestyle“ - Die „Streetart“-Schau
Eine neue Generation von Akrobaten bringt das klassische Varieté in die Gegenwart und begeistert mit einer Mischung aus „Breakdance“, „Comedy“ und moderner Artistik. Selten sieht man BMX-Tricks und „Freestyle“-Basketball so virtuos auf der engen Varieté-Bühne vollbracht. Hier sind echte Könner am Werk – darunter der japanische Doppelweltmeister im Yoyo-Spiel. Teil der Inszenierung sind zudem Videoprojektionen, die das Publikum an verschiedene Leipziger Orte führen. Diese Schau zeigt, was Varieté heute sein kann.

Sonnabend, 19. Mai 2018

Central Kabarett

12.00 Uhr

Musik-Kabarett:
Clemens-Peter Wachenschwanz - „Gardinenpredigt für den Herrn – und die Dame“

Der Wachenschwanz ist ein Heide, ein Gläubiger, ein Konfirmierter und ein Jugendgeweihter – mit anderen Worten – ein großes Durcheinander. Er versteigt sich zu dem Gedanken, Gott könnte dieses Chaos gefallen. Singend die Welt ordnen oder die Unordnung hochleben lassen? Wir wissen es nicht. Sicher wissen wir jedoch, daß er auf der Bühne wie gewohnt alles aus sich herausholen wird: aus den Fingern den Blues, den Bariton aus seiner Kehle, den Humor aus seiner schwarzen Seele.

Freilichtbühne am Täubchenthal

13.00 Uhr (Einlaß: 12.30 Uhr)

Theater: „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“
von Laura Trischkat, frei nach den Brüdern Grimm

mit: Mario Rothe-Frese, Laura Trischkat, Max Wald
Musik/Klänge: KlingerKrenn
Regie: Frank Schletter

Ein raffgieriger, böser König hört von einem Knaben namens Hans, dem – mit einer Glückshaut geboren – einfach alles im Leben gelingen könne. Sogar, trotz niederer Herkunft, die Prinzessin zu heiraten! Ungeheuerlich. Nach mehreren gescheiterten Versuchen, sich des Jungen zu entledigen, schickt er ihn schließlich im wahrsten Sinne des Wortes zum Teufel...
Voller Mut und Selbstvertrauen, mit Witz und dem Glück, das nur auf den wartet, der es furchtlos herausfordert, macht Hans sich auf den Weg.

Krystallpalast Varieté

13.30 Uhr

Konzert: Midgards Boten - „Machandelbaum“
Unvorstellbar grausam ist das Geschehen in der Geschichte vom „Machandelbaum“. Ein Schreckensmärchen, denn es spielt in der Welt einer Familie und nicht in der von Riesen und Zwergen. In diesem wohl wildesten der Grimmschen Märchen liegt der Schlüssel zum Verständnis aller Kunst – der Macht der Musik, der Kraft der Bilder, der Magie des Films.

17.00 Uhr

Varietéschau: „Freestyle“ - Die „Streetart“-Schau“
Eine neue Generation von Akrobaten bringt das klassische Varieté in die Gegenwart und begeistert mit einer Mischung aus „Breakdance“, „Comedy“ und moderner Artistik. Selten sieht man BMX-Tricks und „Freestyle“-Basketball so virtuos auf der engen Varieté-Bühne vollbracht. Hier sind echte Könner am Werk – darunter der japanische Doppelweltmeister im Yoyo-Spiel. Teil der Inszenierung sind zudem Videoprojektionen, die das Publikum an verschiedene Leipziger Orte führen. Diese Schau zeigt, was Varieté heute sein kann.

20.00 Uhr

Varietéschau: „Freestyle“ - Die „Streetart“-Schau

Sonntag, 20. Mai 2018

Blauer Salon

12.00 Uhr

Theater: „Die Zeitmaschine“ präsentiert vom TheaterPACK
Regie: Frank Schletter

Krystallpalast Varieté

11.30 Uhr

„Die Nacht schuf tausend Ungeheuer – eine Liebeserklärung an die Finsternis“
Lieder und Texte mit Claudia Gräf, Axel Thielmann und Tilo Augsten

18.00 Uhr

Varietéschau: „Freestyle“ - Die „Streetart“-Schau
Eine neue Generation von Akrobaten bringt das klassische Varieté in die Gegenwart und begeistert mit einer Mischung aus „Breakdance“, „Comedy“ und moderner Artistik. Selten sieht man BMX-Tricks und „Freestyle“-Basketball so virtuos auf der engen Varieté-Bühne vollbracht. Hier sind echte Könner am Werk – darunter der japanische Doppelweltmeister im Yoyo-Spiel. Teil der Inszenierung sind zudem Videoprojektionen, die das Publikum an verschiedene Leipziger Orte führen. Diese Schau zeigt, was Varieté heute sein kann.